Die Vorträge der Fachtagung zum Download als PDF:

Konferenz_Villa_Bosch_11_ohne kamera2

  • Ronald Voigt (Landratsamt Meißen): "Kurzbericht zu Erfahrungen aus dem Hochwasser 2013" Voigt_Erfahrungsbericht
  • Sven Mildner / Hochwasserhilfe Dresden: "Bürgerbeteiligung beim Hochwasserkampf - Chancen und Risiken einer kollaborativen Internetplattform zur Koordination der Gefahrenabwehr"Mildner_HochwasserkarteDresden
  • Tobias Schneiderhan / Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation: "Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation (ZKI): Produkte und Anwendungen beim Deutschland-Hochwasser 2013": Schneiderhan_Web2-0_ZKI-DE
  • Katja Evertz / Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: "Crowdsourcing Disaster Response: Wie Internetnutzer die Katastrophenhilfe unterstützen können": fachtagung_heidelberg_evertz
  • Christoph Dennenmoser / HUMANITYROAD , Deutsches Rotes Kreuz: "Daten aus der Crowd - Nutzungsmöglichkeiten für CrowdMaps und Einsatzplanung" DennenmoserSMEMHochwasser
  • Alexander Zipf / GIScience Research Group, Universität Heidelberg: "Nutzergenerierte Geodaten im Crisis Mapping: Stand der Forschung und Perspektiven": ZIPF_crisismapping_kurz
  • Reinhard Vogt / HKC/Hochwasserlagezentrum Köln: "Web-basierte Hochwassereinsatzkoordination und Bürgerbeteiligung im Hochwasserschutz in der Stadt Köln":
  •  João Porto de Albuquerque / University of Sao Paulo & GIScience Research Group, Universität Heidelberg: "Web 2.0 und Social Media im Hochwassermanagement: Potentiale und Ansätze in Deutschland und Brazilien": HW-Tagung-HD
  • Falko Schmid / CapacityLab, Universität Bremen: "Mit Smartphones Armut bekämpfen: Neue mobile Lösungen für Disaster Mapping, Management und Alerting in Entwicklungsländern" Falko_Schmid_Mit Smartphones Armut Bekaempfen
  • Vivien Stender / Geoforschungszentrum GFZ Potsdam: "Benachrichtigung und Reporting bei Naturgefahren mit der Android App Geohazard und der Crowd-Mapping Plattform Ushahidi": GFZ_Geohazard_Web2.0undSocialMedia
  • Hendrik Stange / Fraunhofer Institute IAIS: "Die Jahrhunderflut im Strom der Tweets - Erste Lehren aus der Nutzung von Twitter als Social Sensor":
  • Ziviles Katastrophen Hilfswerk Dresden / Projektgruppe des THW Förderverein Dresden e.V.: "Das Zivile Katastrophennetzwerk. Integration von Helfern ohne Status in den professionellen Katastrophenschutz": Projektvorstellung_ZKHW