Aufruf zur Unterstützung der CrowdMap für die Phillipinen

Zur Unterstützung der Hilfskräfte auf den Phillipinen wird aktuell auf OSM Basis eine Lagekarte erstellt. Die Abteilung Geoinformatik des Geographischen Instituts der Universität Heidelberg lädt alle interessierten Bürger dazu ein sie bei der bereits angelaufene Kartenerstellung zu unterstützen.

Hierzu gibt es morgen (Donnerstag 14.11.2013)  für alle Interessierten einen Einführungsvortrag mit anschliesendem Mapathon.

Hier der Aufruf der Heidelberg Mappers:

Ein Super Typhoon hat in den Tagen vom 8. auf den 9. November auf einer Breite von über 600 Kilometern auf den Philippinen eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Die Hilfsaktionen von Rettungskräften kommen nur schleppend voran, zerstörte Straßen und Flughäfen erschweren das Vordringen in die hilfsbedürftigen Gebiete. Das Humanitarian OpenStreetMap Team (HOT) beschäftigt sich derzeit mit der Kartierung der betroffenen Regionen und kooperiert mit Rettungskräften vor Ort.

Für die Kartierung ist jede Hilfe erforderlich!

Um die Rettungsaktion zu unterstützen laden wir am Donnerstag (14.11.2013) um 14.15 Uhr zu einer Infoveranstaltung im Rahmen der Kartographie Vorlesung ein (Hörsaal INF 230, COS Zoologie). Im Anschluss findet in der Berliner Straße 48 ab 17.00 Uhr ein gemeinsames Mapping-Event statt. Jeder kann helfen und dies ist eine hervorragende Gelegenheit die Fähigkeiten eines Geographen zu einem guten Zweck einzusetzen!

Mit den besten Grüßen,

Svend-Jonas Schelhorn, im Namen von Disaster Mappers Heidelberg

.. weitere Informationen gibt es hier

 

Posted in Allgemein